headerlv3.gif
HomeImpressumDatenschutzerklärungGute GründeWarum schlankundmeerdie Ernährungunser PrinzipLowCarb & HighProtein Ernährungsleitfaden Die ErnährungspyramideIm Urlaub abnehmen?Wissenswertesdie Unterkünfteein Ferienhaus im Grünendas KüchenzentrumFerienwohnung für 2 Personen im ErdgschossFerienwohnung für 3 PersonenFerienwohnung für 2 Personen 1. EtageAnreiseKursablaufAusflugszieleTermine & PreiseAktionenhäufige Fragen ErfahrungenKontaktunser Kontaktformular
Impressum
Datenschutzerklärung
Gesund abnehmen ohne Stress im Urlaub an der Ostsee
stempel final2 .png Abgerundetes Rechteck Abgerundetes Rechteck

Proteine für gesundes Abnehmen

Eiweiß spielt beim Abnehmen die entscheidende Rolle Denn die Aminosäuren sind für das Transportieren und das Speichern der aufgenommenen Nährstoffe im Köper zuständig. Sie regen dabei die Produktion von Hormonen an, die der Fettverbrennung im Organismus "Feuer machen". Desweiteren dienen sie direkt dem Muskelaufbau (auch Herzmuskel!), stärken die Potenz und das Immunsysteme, wirken dem Haarausfall entgegen und sorgen für eine straffe Haut sowie für ruhigen Schlaf. Jeder, der abnehmen will, wird diese positiven Zusatzwirkungen wohl gern in Kauf nehmen. Wer ausreichend Eiweiß zu sich nimmt, sorgt auch dafür, dass die essentiellen Aminosäuren (d.h. die vom Körper nicht selbst produzierbaren) ausreichend in den Stoffwechsel gelangen. Beim Abnehmen auf Proteine zu setzen, bewirkt eine Fülle von positiven gesundheitlichen Effekten.
Zum Abnehmen muss das Nährstoff-Verhältnis geändert werden In der Regel liegt die Aufnahme von Proteinen im täglichen Leben deutlich unter den Ernährungsempfehlungen. Die durchschnittliche Ernährungsweise unserer Zeit besteht zu über 90 % aus Kohlenhydraten und Fett. Der Überschuss wird als Körperfett gespeichert. Da auch die Bewegung nicht im richtigen Verhältnis zu dieser Nahrungsaufnahme steht, wird das Fett nicht mehr abgebaut. Irgendwann reicht es bis in die Organe hinein und beeinträchtigt die Körperfunktionen. Die Folgen: Übergewicht, hohe Cholesterin- und Blutzuckerwerte, Blutdruck- und Kreislaufprobleme, steigendes Infarktrisiko - alles als Auslöser der sogenannten Zivilisationskrankheiten bekannt. Um diesen Teufelskreis zu durchbrechen, muss der Anteil von Eiweiß erhöht werden. Proteine gehen direkt in die Muskeln unde werden nicht gespeichert! Sportler nutzen die zusätzliche Energie für ihre körperliche Leistung. Aber Abnehmen mit LowCarb bedarf es nicht einmal der intensiven körperlichen Bewegung. Es reicht die Reduzierung von Kohlehydraten und Fett zugunsten der Versorgung mit Eiweiß. Vor allem müssen vorbehandelte Lebensmittel vermieden werden, weil sie die Arbeit der Aminosäuren erschweren.
Gesunde Ernährung ist natürliche Ernährung Es war einmal... da war jeder Mensch schlank. Das ist kein Märchen, sondern das war die Realität der Altsteinzeit. Damals bestand die Nahrung nur aus dem, was die Natur anbot - Früchte von Pflanzen, das Fleisch von Tieren, Fische, reines Wasser. Die erfolgreiche Entwicklung der Gattung Mensch beruhte auf der überwiegenden Aufnahme von Eiweiß. Dazu kamen übrigens auch Insekten und Ameisen auf den Speiseplan. Erst als die Menschen begannen, ihre Lebensmittel selbst herzustellen, war es mit dem allgemeinen Schlanksein vorbei. Mit dem Ackerbau erlangten die Kohlenhydrate die Dominanz als Hauptnahrungsquelle. Es geht nicht darum, zur steinzeitlichen Ernährung zurückzukehren. Schließlich gibt es genügend neue Genüsse, auf die man nicht verzichten muss. Zum Abnehmen reicht es, sich der natürlichen Komponenten des täglichen Essens bewusst zu werden und die Aufnahme von Proteinen zu präferieren. Dann stellt sich die ausgewogene Ernährung ganz von selbst ein. Wer abnehmen will, braucht eine ausgewogene Ernährung. Einseitige Diäten führen immer wieder zu dem bekannten Jojo-Effekt, wenn die entbehrten Nahrungsbestandteile bei der Wiederaufnahme sofort gespeichert werden. Abnehmen mit LowCarb ist für organisch gesunde Menschen kein Problem. Wir empfehlen Euch aber, einen Arzt zu dieser Ernährungsweise zu konsultieren, um ganz sicher zu gehen.